Kontakt
Küchen-Team
Wasserkocher - nichts bringt Wasser schneller zum Kochen.

Wasserkocher

Für heißes Wasser müssen Sie nicht mehr den Wasserkessel nehmen. Die Stromkosten, die beim Aufheizen des Kochfeldes und des Wasserkessels entstehen, sollte man nicht unterschätzen. Viel schneller und leichter geht es mit einem Wasserkocher. Dieser ist meistens auch kabellos, so dass auch kein Kabel im Weg oder zu kurz sein wird.

Heißes Wasser ohne Mühe

Ein Wasserkocher lohnt sich sogar dann, wenn Sie gerade am Herd stehen und kochen - einfach, weil es schneller geht und preiswerter ist. Außerdem bleibt damit eine Kochstelle frei und sie brauchen kein zusätzliches Kochgefäß.

Ähnlich schnell sind nur hochwertige Induktionskochfelder. Grundsätzlich können wir ein Induktionskochfeld nur empfehlen. Allerdings sollte dann das schnelle Aufkochen des Wassers nicht der einzige Grund sein.

Interessant sind auch solche Geräte, die auf Knopfdruck sofort eine bestimmte Menge Wasser zum Kochen bringen. Solche Heißwasserspender sind zwar nur für kleine Mengen geeignet, wer aber gern Tee oder ähnliche Heißgetränke trinkt, zu deren Zubereitung man nur eine Tasse heißes Wasser braucht, sollte sich so ein Gerät unbedingt von uns vorführen lassen.

Freiliegendes Heizelement oder verdecktes Heizelement.

Bei Wasserkochern mit einem freiliegenden Heizelement können Sie, wenn Sie den Deckel öffnen, direkt die Heizspirale am Geräteboden sehen. Der Vorteil einer solchen Bauform ist, dass die Hitze direkt auf das Wasser wirken kann. Dadurch kann sich der Kalk aber direkt an der Heizwendel ablagen - sie müssen häufiger entkalken.

Andere Modelle haben ein verdecktes Heizelement unter einer Metalplatte, die die Hitze leitet. Die Kalkablagerungen sind dabei deutlich geringer, da sich die Kalkplättchen größtenteils beim Aufkochen von selbst ablösen und sich dann im Ausgussfilter sammeln. Daher reicht es meist, solche Wasserkocher zwischendurch auszuspülen und nur bei Bedarf zu entkalken.
Allerdings entstehen bei Wasserkochern mit einem verdeckten Heizelement beim Erhitzen lautere Geräusche als bei einem Modell mit freiliegendem Heizelement.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG